Zu Gast im Sofitel Frankfurt Opera

Sofitel Frankfurt Opera

Bereits Ende des vergangenen Jahres öffnete in Frankfurt ein neues Hotel seine Tore: das Sofitel Frankfurt Opera. Derzeit befindet sich das Hotel noch im „Soft Opening“, also in der Phase, in der noch die letzten Probleme analysiert und behoben werden, bevor der Regelbetrieb startet.

Ich hatte Anfang Januar die Gelegenheit, schon vorab einen Blick in das neue Fünf-Sterne-Hotel im Herzen der Mainmetropole zu werfen, das direkt neben der Alten Oper liegt. Und obwohl noch nicht alle Annehmlichkeiten des Hotels verfügbar waren, wie etwa der So SPA & So FIT Wellness-Bereich, zeigte sich doch recht schnell, dass das Sofitel Frankfurt Opera den selbst gesteckten Maßstäben der „Haute Hotellerie“ in jeder Hinsicht gerecht wird. Aber der Reihe nach.

Sofitel Frankfurt Opera: „Hôtel particulier“ im Frankfurt des 21. Jahrhunderts

Sofitel Frankfurt Opera - Lobby Weiterlesen

Siemens EQ.3: oneTouch-Bedienung, Tassengröße und Kaffeemenge einstellen

Siemens EQ.3 oneTouch

Wer hier regelmäßig mitliest, der weiß, dass die EQ.3 das neue Einstiegsmodell von Siemens im Bereich Kaffeevollautomaten ist. Erstmals habe ich mir die kompakte Maschine auf der IFA 2016 angeschaut. Im Oktober kam dann das Testgerät der Siemens EQ.3 bei mir an und ich habe euch einen ersten Überblick über die wichtigsten Funktionen der Maschine gegeben.

Seither sind in meinem Kommentarpostfach schon so einige Fragen gelandet, die insbesondere die oneTouch-Bedienung der Siemens EQ.3 betreffen. Weiterhin scheint oft unklar, ob und wie man die Kaffeemenge beziehungsweise Tassengröße einstellen kann.

Soviel sei vorweg verraten: Natürlich kann man das! 😉

Weiterlesen

Typologie einer Gewinnspielmutti: Neun unverwechselbare Merkmale

Ich bin inzwischen seit mehr als acht Jahren Community Manager und habe in dieser Zeit schon so einiges erlebt. Ich habe gelernt, dass den Menschen Kritik viel leichter von den Lippen geht als Lob. Ich musste feststellen, dass die einige Nutzer überhaupt nicht an Lösungen interessiert sind, sondern einfach nur ihrem Unmut öffentlich Luft machen wollen. Ich wäre bereits Millionär, wenn ich nur einen Cent für jede „Wenn ihr nicht X, dann a) kaufe ich nie mehr eure Produkte, b) hört ihr von meinem Anwalt oder c) rate ich all meinen Freunden von euch ab!“-Nachricht bekommen würde. Aber das gehört eben dazu.

Dazu gehört gerade in der Weihnachtszeit auch eine ganz besondere Gruppe von Menschen, die im Netz liebevoll „Gewinnspielmuttis“ genannt werden. Solange sie nicht dem Sonnenlicht aussetzt sind gewinnen, nicht nass werden die Aufgabe richtig verstehen und nicht nach Mitternacht fressen alles nach ihren Vorstellungen läuft, hat man keine Probleme mit ihnen. Aber wenn nicht…

Ich habe das Thema hier im Blog bereits vor über vier Jahren aufgegriffen, war aber in den vergangenen Wochen von den Berufs-Gewinnspielern zeitweise so genervt, dass ich eine aktualisierte (und nicht immer ganz ernst gemeinte) Gewinnspielmutti-Typologie zusammengestellt habe. Dabei verzichte ich zwar bewusst auf konkrete Beispiele, aber ihr könnt die einzelnen Verhaltensmuster bei jedem größeren Gewinnspiel beobachten. Enjoy! 😉

Gewinnspielmuttis…

Weiterlesen

Siemens EQ.9: Brüheinheit richtig entnehmen & reinigen

Anfang des Jahres habe ich hier im Blog einen Artikel veröffentlicht, der sich mit der Reinigung der Brüheinheit der Siemens EQ.9 befasst. Damals habe ich euch erklärt, wie ein Kaffeevollautomat funktioniert und warum es so wichtig ist, die Brüheinheit regelmäßig zu reinigen.

Wie sich in den darauffolgenden Monaten gezeigt hat, ging der Beitrag jedoch nicht weit genug, da in den Kommentaren immer mal wieder (technische) Fragen aufkamen. Aus diesem Grund tauchen wir heute nochmal etwas tiefer in die Materie ein.

Weiterlesen

Zu Gast im Park Hyatt Hamburg

Park Hyatt Hamburg

Es gibt Hotels, in denen man einfach nur übernachtet – und es gibt Hotels, in denen man sich von Anfang an wie zu Hause fühlt. In denen man stets mit einem Lächeln empfangen wird. In denen man nach einem anstrengenden Tag die Seele baumeln lassen kann.

Das Park Hyatt in Hamburg ist eines dieser Hotels. Von außen wirkt das hinter der Backsteinfassade eines historischen Kontorhauses verborgene 5-Sterne-Hotel recht unscheinbar. Man betritt das Park Hyatt entweder über den Haupteingang oder durchquert die Levantehaus-Einkaufspassage. Damit ist auch schon klar, dass das Hotel direkt im Herzen der Hansestadt liegt. Wer mit der Bahn anreist, braucht drei Minuten zu Fuß vom Bahnsteig bis zur Lobby. Vom Flughafen aus empfiehlt sich ein Taxi, das für die 17 Kilometer knapp 25 Minuten braucht.

Park Hyatt Hamburg Weiterlesen