Siemens EQ.3 – Milchdüse und Milchschäumer reinigen

Siemens EQ.3 - Milchaufschäumer reinigen 2

Weiter geht’s mit meiner Serie zur Siemens EQ.3, dem neuen Kaffeevollautomaten-Einstiegsmodell aus München. Die oneTouch-Bedienung haben wir uns ja bereits angeschaut, ebenso das Reinigen der Brüheinheit und das Thema Aufschäumen von Milch. Bleibt die Frage, wie es bei der Siemens EQ.3 um die Hygiene des Milchsystems bestellt ist und wie man dieses reinigt.

Dazu muss man zunächst wissen, dass die Siemens EQ.3 im Gegensatz zu ihren großen Brüdern (Siemens EQ.6 und Siemens EQ.9) über keinen integrierten Milchtank verfügt. Die Milch wird nicht aus einem Behälter bezogen und durch die Maschine in die Tasse geleitet. Stattdessen füllt man die Milch in die Tasse und schäumt sie dort mit dem Milchschäumer auf. Im Anschluss liefert die EQ.3 den Espresso.

Siemens EQ.3: Vor- und Nachteile von milkPerfect

Siemens nennt diese Lösung milkPerfect – und insbesondere diejenigen unter euch, die nur ab und an einen Cappuccino oder Latte macchiato trinken, werden den Milchschäumer der EQ.3 zu schätzen wissen.

Dadurch, dass die Milch in der Tasse aufgeschäumt wird und nicht in die Maschine gelangt, sinkt der Reinigungsaufwand nämlich deutlich. Während ihr bei der EQ.9 den Milchbehälter, das Milchsystem im Inneren der Maschine und gegebenenfalls auch die Milchdüse reinigen müsst, reicht es bei der EQ.3 aus, den Milchschäumer kurz unter klarem Wasser abzuspülen. Schnell, einfach und unkompliziert. Ideal für Cappuccino-Gelegenheitstrinker.

All das geht allerdings auf Kosten des Komforts. Bei der Siemens EQ.9 füllt man morgens Milch in den entsprechenden Behälter und kann auf Knopfdruck den ganzen Tag über Kaffee-Milch-Spezialitäten zubereiten. Wer sich daran gewöhnt hat, dem wird die Lösung der EQ.3 recht umständlich vorkommen, da man eben immer zuerst Milch in die Tasse füllen und den Milchschäumer nach jedem Bezug reinigen muss. Bei der EQ.9 übernimmt das im laufenden Betrieb autoMilk-Clean. Erst am Ende des Tages steht die „große“ Reinigung an.

Entscheidend ist in diesem Zusammenhang einzig und allein die Frage, wie oft man Kaffeespezialitäten mit Milch trinkt. Bei einer Tasse Cappuccino pro Tag ist die Lösung der EQ.3 super. Sobald man drei bis vier Tassen trinkt, kommen EQ.6 und EQ.9 mit ihren integrierten Milchsystemen besser weg.

Siemens EQ.3 - Milchaufschäumer reinigen 2

Siemens EQ.3: So reinigt ihr den Milchschäumer

Die Reinigung des Milchschäumers der Siemens EQ.3 ist denkbar einfach: Sobald ihr Milch aufgeschäumt habt, löst ihr die Düse aus ihrer Halterung, trennt Metall- und Kunststoffteil und spült beides unter klarem Wasser ab. Wieder zusammenstecken, das war’s.

Man kann an dieser Stelle nichts falsch machen. Der Vorgang dauert keine 30 Sekunden und sollte nach jedem Bezug durchgeführt werden, da ansonsten Milchrückstände an der Düse verbleiben – und was will man ja nicht.

Beim nächsten Mal zeige ich euch, wie ihr mit der EQ.3 einen Cappuccino zubereitet! 😉

Veröffentlicht von Frank Feil

Blogger aus Leidenschaft seit über 12 Jahren. Ist selbstständig und macht irgendwas mit Social Media. Liebt das Reisen und guten Gin. Baut zur Zeit ein Haus.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.