Siemens EQ.3: So reinigt ihr die Brüheinheit des Kaffeevollautomaten richtig

Siemens EQ.3 Kaffeevollautomat

Zum Auftakt meiner Serie zur Siemens EQ.3 gab es ein kurzes Hands-on und erste Eindrücke von dem neuen Kaffeevollautomaten-Einstiegsmodell. Es folgte ein Blick auf die oneTouch-Bedienung – und bei der Gelegenheit gab es auch gleich noch eine Antwort auf die Frage: Wer verändert man eigentlich die Tassengröße bei der EQ.3? Vergangene Woche war schließlich das Thema „Wie schäume ich Milch auf?“ an der Reihe.

Nun ist es an der Zeit, sich dem Thema Hygiene zu widmen, dass bei Kaffeevollautomaten ja gerne mal für Kritik sorgt. Siemens setzt bei der EQ.3 – wie auch bei allen anderen Kaffeevollautomaten der EQ-Reihe – auf eine herausnehmbare Brüheinheit. Für den Verbraucher hat das viele Vorteile.

Siemens EQ.3 – Die Brüheinheit entnehmen und reinigen

Bei der EQ.3 macht es Siemens dem Nutzer ziemlich einfach, die Brüheinheit zu entnehmen: Man öffnet die Klappe an der Vorderseite des Kaffeevollautomaten und findet dahinter die Wasserschale, den Tresterbehälter und die Brüheinheit. Da die Serivcetür wie bei einem Kühlschrank nach vorne aufgeht, müsst ihr das Gerät auch nicht bewegen, wie das oft der Fall ist, wenn sich der Zugang zur Brühgruppe an der Seite befindet.

Im Idealfall reinigt ihr die Brüheinheit nur dann, wenn die EQ.3 ausgeschaltet ist. Auf diese Weise stellt ihr sicher, dass sich das System in der Grundstellung befindet. Danach legt ihr den entsprechenden Hebel um (siehe Video), entriegelt die Brüheinheit und zieht diese heraus. Das geht ganz easy. Sobald ihr Gewalt anwenden müsst, stimmt irgendetwas nicht. In diesem Fall solltet ihr kurz innehalten und schauen, wo es klemmt.

Im nächsten Schritt spült ihr die Brüheinheit unter fließendem Wasser von allen Seiten ab. Wer möchte, kann auch noch den Innenraum der Maschine mit einem weichen Tuch auswischen. Das war’s! Schiebt die Brühgruppe zurück in die EQ.3, schließt die Tür und genießt euren Kaffee!

Fragen & Antworten

Wie oft sollte man die Brüheinheit reinigen? Einmal pro Woche. Bei hohen Außentemperaturen oder hoher Beanspruchung gerne auch zweimal.

Sollte ich irgendwelche Reinigungsmittel verwenden? Nein, keinesfalls!

Muss ich die Brüheinheit abtrocknen, bevor ich sie wieder einsetze? Kann man, muss man nicht.

Was macht die Brüheinheit eigentlich? Siehe hier.

Die Brüheinheit klemmt! Ruhe bewahren! Schaut nach, ob irgendein Hebel falsch oder nicht umgelegt ist. Auf keinen Fall mit Gewalt drücken oder ziehen! Manchmal hilft auch ein Neustart der Maschine.

Weitere Fragen? Dann ab damit in die Kommentare!

Veröffentlicht von Frank Feil

Blogger aus Leidenschaft seit über 12 Jahren. Ist selbstständig und macht irgendwas mit Social Media. Liebt das Reisen und guten Gin. Baut zur Zeit ein Haus.

4 Kommentare

  1. Hallo Frank! Mich würde interessieren, ob für die EQ.3 zwingend die Reinigungs – und Entkalkungstabletten, die von Siemens empfohlen werden, benutzt werden müssen, oder ob wir dafür auch schlicht Zitronensäure nutzen könnten. Das Geld für die, zumindest in unseren Augen, doch sehr teuren Tabletten, würden wir lieber in vernünftige Espressobohnen investieren. 😉

    Gruß aus FFM

    Luka

    • Hi! Zitronensäure würde ich auf gar keinen Fall benutzen, da weiß ich nicht mal, ob Siemens dann noch Garantie gibt. Ich würde bei den Tabletten bleiben, wenn du lange Freude am Gerät haben willst 😉

  2. Gute Tag,

    Ich hab mir gestern voller Vorfreude den eq3 s100 geholt und direkt getestet und eingestellt. Heute morgen musste ich feststellen dass ich den mahlgrad nicht mehr verstellen kann. Will nicht mit Gewalt dran gehen und was kaputt machen. Verstelle Versuch ich auch nur wärend des mahlen.

    MfG
    Paul

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.