Siemens EQ.6 – Die Brüheinheit reinigen [Video]

Über Kaffeevollautomaten und das Thema Hygiene kann man viel schreiben. Das fängt an mit der täglichen Reinigung an. Wer gerne und viel Milchkaffee trinkt, muss zudem regelmäßig das Milchsystem reinigen. Und dann wäre da noch die Brüheinheit beziehungsweise Brühgruppe, die man ebenfalls nicht vernachlässigen sollte.

Um zu verstehen, warum das so wichtig ist, muss man allerdings erst einmal wissen, wozu die Brüheinheit (Brühgruppe, Brühkammer) überhaupt gut ist. Das ist schnell erklärt:

  1. Ein Vollautomat wird mit ganzen Bohnen gefüllt. Je nach Modell sind das in der Regel zwischen 250 und 500 Gramm. Jedes Mal, wenn ihr einen Kaffee zubereitet, wird eine Portion Bohnen frisch gemahlen und fällt über einen Dosierer vom Mahlwerk in die Brühkammer. Wie viele Bohnen gemahlen werden, hängt davon ab, wie stark ihr euren Kaffee gerne trinkt.
  2. Im nächsten Schritt bewegt sich die Brühkammer vor den Druckkolben und der gemahlene Kaffee wird zusammengepresst.
  3. Nun wird Wasser durch das Kaffeepulver gepresst, das schlussendlich als fertiger Kaffee in die Tasse fließt.
  4. Am Ende des Vorgangs fährt die Brühkammer in ihre ursprüngliche Position zurück und der Kaffeesatz landet im Tresterbehälter.

Wenn man die Brühgruppe nun nicht regelmäßig reinigt, lagern sich dort mit der Zeit neben Kaffeeresten auch Fett und andere im Kaffee enthaltene Stoffe ab. Das ist nicht nur unhygienisch, sondern wirkt sich auch negativ auf das Aroma des Kaffees aus.

Siemens EQ.6 mit entnehmbarer Brüheinheit

Bei meinem alten Kaffeevollautomaten war die Brüheinheit fest verbaut. Man konnte sie somit nicht manuell reinigen und nur darauf hoffen, dass die Reinigungstabletten, nach denen die Maschine alle paar Wochen verlangte, ihren Dienst ordentlich verrichten.

Siemens EQ.6 2

Anders verhält es sich mit der Siemens EQ.6, die über eine entnehmbare Brüheinheit verfügt. Mit zwei Handgriffen kann man die gesamte Brüheinheit aus dem Vollautomaten ausbauen – und sieht dann mit eigenen Augen, wie schnell sich Kaffeereste dort ansammeln. Wenn man allerdings nicht allzu lange wartet und die Brüheinheit wöchentlich einmal unter klarem Wasser abspült, sieht diese auch nach einem Jahr noch aus wie am ersten Tag.
&nbsp

&nbsp
So banal das alles klingen mag, aber es lohnt sich, die Maschine, das Milchsystem und die Brüheinheit regelmäßig zu reinigen – dem Aroma des Kaffees und der eigenen Gesundheit zuliebe! 😉

Veröffentlicht von Frank Feil

Blogger aus Leidenschaft seit über 12 Jahren. Ist selbstständig und macht irgendwas mit Social Media. Liebt das Reisen und guten Gin. Baut zur Zeit ein Haus.

49 Kommentare

  1. Bei unsere EQ6 ist der Satz überhaupt nicht gepresst. Im Satzbehälter ist auch ziemlich viel wasser und in der Auffangschale ist auch immer sehr viel Wasser.
    Wer kann mir weiterhelfen ?.
    Brüheinheit ist gereinigt.
    Mahlwerk steht auf grob.
    ich weiss nicht mehr weiter.
    Mfg R.K.

  2. Pingback: Kaffeevollautomat Siemens EQ.9 s700: Brüheinheit reinigen › Franks Blog

  3. Hallo, hätte mal eine Frage. Habe seit ca 5 Wochen eine Siemens EQ 6 300.
    Habe gehört, man solle, abgesehen von der regelmäßigen Reinigung der Brühgruppe, diese auch fetten. Wo soll man da fetten? Gibt es dazu auch ein Video?
    Schon mal im Voraus danke für die Antwort.

  4. Danke für die schnelle Antwort. Nun muss ich aber gleich noch eine Frage hinterherschieben: Ich habe die Brühgruppe gereinigt und es ist mir aufgefallen, dass dort auf jeden Fall mit Fett gearbeitet wurde.
    Was soll man nun ab und zu fetten? Mein Vater hat die gleiche Maschine und hat sich Fett gekauft, auf Anraten der Verkäuferin. Sind da die Dichtungen gemeint?

    • Wie gesagt, du selbst sollst an der Brühgruppe selbst nichts fetten! Ich habe diesbezüglich extra nochmals Rücksprache mit Siemens direkt gehalten 😉

      lg

      • Das würde ich so nicht stehen lassen! Welcher Support Mitarbeiter bei Siemens hatten denn da nen schlechten Tag?
        Den Dichtungsring sollte man schon ab und an fetten (z.B. mit OAK 1110).

  5. Hallo Frank, ich hätte noch mal eine Frage.
    Wie und wie oft soll man den Wasserbehälter reinigen. Gib es dafür auch irgendwo ein Video. Schon mal danke im Voraus für deine Antwort.
    LG

      • Hallo Frank,
        hast du schon was in Erfahrung bringen können. Hab meinen Wassertank nun mit allen verschiedenen Sachen gereinigt. Spülschwamm, Spülbürste und Flaschenbürste. Es ist halt nicht gut beizukommen. Ich hatte einen Wasserfilter drin und nach dem Wechsel hat sich das halt gerade angeboten den Wassertank sauber zu machen. Denn es setzt sich dort schon einiges ab, trotz Wasserhärtegrad weich und Wasserfilter. Leider ist die Reinigung in der Anleitung gar nicht weiter beschrieben und viele Leute wissen gar nicht, was sich dort für Bakterien sammeln können. Wenn ich meine Maschine nicht nutze, schaue ich, dass ich den Wassertank leere. Für weitere Tipps und vielleicht ein Video von einem Profi wäre ich sehr dankbar.
        Liebe Grüße

      • Hallo Frank,
        hast du schon was in Erfahrung bringen können, was das Reinigen des Wasserbehälter angeht?
        LG

  6. Hallo,

    bzgl. „fetten“….es ist in der Anleitung sehr gut beschrieben. Habe sie jetzt nicht zur Hand, aber glaube, es waren nur die beiden kleinen roten O-Ringe am Zu- & Ablauf.

    Gruss

  7. Hallo ich habe eine eq6 Serie 400 vor 1 Woche gekauft .Heute wollte ich mir einen Kaffee machen dan Kamm plötzlich :Störung Service anrufen. Hatte das Problem schon mal jemand ? Und kann mir evtl weiterhelfen?
    LG

    • Hat auch ein Neustart der Maschine nicht geholfen? Bzw. einfach mal ausschalten und 10 Sekunden vom Stromnetz nehmen? Ansonsten tatsächlich den Service anrufen!

  8. Ich habe eine Frage bzgl. des Mahlwerks bei Siemens. Muss dieses auch gereinigt werden? Konnte dazu nichts in der Anleitung finden bzw. im Netz. Wie reinigt sich das Mahlwerk denn (Stichwort Schimmel vorbeugen)? Vielen Dank

    • Wichtig ist die Brüheinheit, beim Mahlwerk würde ich mir keine Gedanken machen, da kommst du auch nicht ran, ohne die Maschine zu zerlegen 🙂

  9. Hallo, ich habe auch eine EQ6 400 seit einigen Tagen. Die wird exklusiv für OTTO hergestellt. Folgendes Problem ist bei mir, dass die Maschine nicht richtig heiss wird. Kaffee geht, aber wenn ich Milchvariationen wie Latte Ma, Cappuccino machen will, ist die nicht richtig heiss. Warme Milch ist lauwarm. Es ist kein Einzelfall. Mache alles so wie Beschrieben. Muss alles heiss sein ?? Kaffeetemperatur steht auf „MAX“.

  10. Hallo
    Ich habe das Problem, dass ich die Brüheinheit nicht mehr herein bekomme. Das Zahnrad des Motors steht mit dem breitem Zahn auf etwa 1 Uhr, die Brüheinheit steht allerdings auf 6Uhr. Ich habe bereits die Brüheinheit versucht während des Einsetzens so zu justieren, gelingt aber nicht! Ich bin für jede Idee dankbar.
    Vielen Dank

  11. Hallo, ich habe das gleiche Problem wie Seraphine. Brüheineinheit auf 6 Uhr, Zahnrad in der Maschine auf 1 Uhr. Ein- und Ausschalten bringt nichts. Maschine sagt Brüheinheit einsetzen, aber das geht ja wegen dieser Stellung nicht. Was kann man noch machen?? Vielen dank

  12. Ich bekomme die Brüheinheit nach dem Reinigen nicht mehr rein.😳
    Ich habe sie heraus genommen, unter Wasser gereinigt, dabei allerdings auch die verschiebbaren Elemente bewegt. Nun clickt nichts mehr beim Reinsetzen bzw lässt sie sich nicht ganz reinsetzen..
    Ich krieg es nicht hin und bin eigentlich nicht so doof, aber irgendwas stimmt nicht..

  13. Hallo habe die EQ6 Extraklasse
    der Kaffetrester ist sehr breiig. Die Brühgruppe ist richtig eingesetz und den großen roten Dichtringhabe ich auch schon ausgetauscht. Woran kann es noch liegen?
    Danke für jeden Tip

  14. Hab mot gebraucht die Siemens EQ5 Macchiato gekauft. Anfangs war alles okay der Auffangbehälter hatte immer trockenen Kaffeesatz im Behälter. Nun habe ich seit einigen Wocjen das der Auffangbehälter auch jedesmal mit Wasser voll ist. Ich habe schon öfters die Brüheinheit gereinigt dennoch ändert sich nichts. Liegt das an einer Dichtung oder mache uch was falsch? Der Mahlgtad ist geblieben wie bei Kauf. Liegt es das ich anderen Kaffeebohnen nutze als die Vorgänger? Ich weiß nicht mehr weiter. Auch beim entnehmen der Brüheinheit ist der Deckel den uch zuvor abnehmen muss nass und der Rest innen auch. Ich fette nach dem Reinigen alles wie vorgeschrieben ein an Gummis. Also kann ich da dich nichts falsch machen. In der Anleitung steht man soll die Brüheinheit trocken wieder einsetzen. Tricknen tu ich sie mit einem Handelsüblichen Geschirrtuch. Ist das zu wenig? Sollte ich Sie über nacht zum kompletten trocknen liegen lassen, oder vielleicht mit einem Fön trocknen? Wer weiß woran das liegen kann das der Auffangbehälter immer voll Wasser ist? Muss ich die zum Warten wegbringen? Auch das Milchsystem will meist nach 1 bis 2 Tassen immerwieder schon gereinigt werden. Das kann doch auch micht normal sein. Oder?

  15. Hallo Habe da mal eine Frage, habe seit ungefähr 6 Monaten kaffeevollatomaten von Siemens EQ.6 gekauft und heute Mahlt der kein Kaffee mehr. so richtig und den Kaffeepulver war beim Pulverfach etwas verstopft ist nicht mehr das Pulver in den Pulverabwährfbehälter ist leer. Habe den ganzen Brühlmalwerk… rausgenommen und gereinigt. Könnt ihr mior vielleicht helfen was ich noch machen kann.

  16. Hallo Frank, hab ne gebrauchte Siemens EQ5 Macchiato gekauft. Diese stand ca. 1/2 Jahr unbenutzt rum. Kann ich die Brüheinheit so benutzen oder muss ich sie austauschen wg. Schimmel, Keimen oder ähnlichem?

  17. HILFE !!!!!
    Siemens EQ 6 300
    2 jahre und ein monat alt,und problem ist schon da!!!
    schreibt kein feller ,,,arbeitet alles nur kaffe kommt nicht raus da vo ist Tasse sonder ins wasser behelter!!!!!!!!
    WARUM BITTE??????

    LG Sardi

  18. Hallo Frank
    Seid einer Weile zeigt die eq6 Serie 300 an tropfschale einsetzen obwohl sie drin ist . Ich habe eine neue blende bestellt doch es hat nicht geholfen. Der Schalter ist es auch nicht woran kann es dann liegen

  19. Hallo Frank,

    Danke für deine ganzen Antworten und die Zeit die du hier aufwendest.

    Gibt es eine Möglichkeit das Pulverfach bei der eq6 zu entnehmen? Darin und dahinter haben sich Kaffeereste abgesetzt die nun leider schimmeln. Bisher das einzige Manko an der Maschine 🙂

    Liebe Grüße,
    Kevin

      • Hier die Antwort vom Service:


        vielen Dank für Ihre E-Mail.

        Die Pulverschublade selbst lässt sich nicht komplett entnehmen, sodass wir Ihnen hierzu keinen Tipp zukommen lassen können.
        Jedoch können Sie von unten, wenn die Brühgruppe entnommen wurde, den Kaffeemehlzulauf reinigen.

        Sobald die Brühgruppe entnommen wurde, befindet sich oberhalb der runden Kaffeemehlaufnahme ein rechteckiger Zugang.
        Dieser kann mit einer alten Zahnbürste oder ähnlichem gereinigt werden.

        Mit freundlichen Grüßen

        Aus meiner Sicht ein klarer Konstruktionsfehler, zumal auf der Unterseite der Schublade ein „nicht Spühlmaschinen-Zeichen“ steht.

        Naja, sei es drum.

        LG, Kevin

  20. Hallo!
    Habe seit ca. 2 Jahren die eq 6. in den letzten Monaten leuchtet alle 2 Wochen Reinigen auf obwohl der Kaffeekonsum nicht höher ist als vorher. Reinigungsintervall vorher ca. 2 Monatsabstände.
    Warum auf einmal so ein kurzer Reinigungsintervall?

  21. Hallo Frank,
    ich habe eine EQ6-300. 15 Monate alt. Bin sehr zufrieden. Ich bin, was die Sauberkeit des Automaten angeht, sehr pingelig. Ich benutze sie allein, reinige die Brühgruppe alle 14 Tage. Ist das übertrieben?
    Gibt es da eine Tassen anzahl, nach der man sich richten könnte?
    Milchsystem wird nach dem Bezug sofort gereinigt.
    Würde mich über eine Antwort freuen.
    LG, Ilona

  22. Hallo.

    Meine EQ6 ist 2 Jahre alt. Sie wurde immer 2 mal die Woche gründlich gereinigt. Nun gibt sie nach Clean and Calk keinen Kaffee mehr aus. Ich habe daraufhin nochmals das Reinigungsprogramm durchlaufen lassen und die rote Kolbendichtung und die kleine schwarze ausgetauscht.
    Leider funktioniert der Kaffeebezug immer noch nicht. Der Kaffee wird gemahlen und der Wassertank leert sich auch. Das braune Wasser landet scheinbar in der Tropfschale. Die Auslaufdüsen sind gereinigt und frei.
    Wo liegt hier evtl. der Fehler?

    LG Claudia

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.