Siemens EQ.6 plus: So funktioniert das coffeeSelect-Display

Siemens EQ.6 plus: So funktioniert das coffeeSelect-Display

Nachdem ich mich in den vorangegangenen Artikeln mit den neuen Features – und insbesondere mit den  neuen Kaffeespezialitäten – der Siemens EQ.6 plus beschäftigt habe, werfen wir heute zusammen einen Blick auf die Bedienung des Kaffeevollautomaten.

Im Gegensatz zu ihrem kleinen Bruder, der Siemens EQ.3, macht die EQ.6 plus ihr Bedienfeld zum zentralen Designelement. Sobald man die Maschine einschaltet, zieht das coffeeSelect-Display – so hat Siemens das Sensor-Feld getauft – die Blicke auf sich.

Siemens EQ.6 plus: Bedienung per Touch

„Durch leichtes Berühren der Sensorfelder können aromatische Kaffee– und Milchspezialitäten direkt angewählt und zubereitet werden“ – so beschreibt Siemens das Bedienkonzept der EQ.6 plus, das letztendlich dem der EQ.6 entspricht.

Wichtig ist in diesem Zusammenhang der Begriff „Sensorfelder“, denn die EQ.6 plus hat kein Touch-Display, wie man es etwa von einem Smartphone oder Tablet kennt. Aus diesem Grund können die Kaffeespezialitäten auch nicht – wie bei der EQ.9 – während der Zubereitung animiert werden. Und das ist auch nicht schlimm. Tatsächlich finde ich es in der Praxis sogar ganz angenehm, dass ich einfach nur auf das „Bildchen“ klicken muss, um die jeweilige Kaffeespezialität auszuwählen.

Im Anschluss können dann noch die Stärke und Tassengröße eingestellt werden. Letzteres ist bei der EQ.3 nur auf Umwegen möglich, während man bei der EQ.9 sogar die Milliliter und die Intensität des Kaffees auf Knopfdruck einstellen kann. Bei der EQ.6 plus habt ihr aber immerhin die Möglichkeit, über ein Menü zu definieren, wie viel Milliliter „klein“, „groß“, etc. sein sollen. In diesem Kontext wird einmal mehr deutlich, dass Siemens die EQ.6 plus mit Hinsicht auf den Komfort genau zwischen EQ.3 und EQ.9 positioniert.

Apropos Komfort: Die Siemens EQ.6 plus verfügt auch über eine Favoriten-Funktion. Was genau das ist, erkläre ich euch im nächsten Teil.

Veröffentlicht von Frank Feil

Blogger aus Leidenschaft seit über 12 Jahren. Ist selbstständig und macht irgendwas mit Social Media. Liebt das Reisen und guten Gin. Baut zur Zeit ein Haus.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.