Siemens EQ.6: Den Kaffeevollautomaten entkalken [Video]

Das Thema Hygiene spielt beim Kauf eines Kaffeevollautomaten für viele von euch sicherlich eine entscheidende Rolle. Zu oft schon hat man Geschichten über verschimmelte Geräte gehört – und deshalb auch mit dem Kauf gezögert. Dabei ist das alles überhaupt kein Problem. Man muss nur einige grundlegende Regeln beachten.

Man sollte zum Beispiel eine tägliche Reinigungsroutine durchführen, die keine zwei Minuten in Anspruch nimmt. Ebenfalls täglich gereinigt werden sollte das Milchsystem – sofern man dieses benutzt. Und ganz wichtig: die wöchentliche Reinigung der Brüheinheit, denn gerade dort setzen sich recht schnell Kaffeerückstände ab.

War es das schon? Nein! Das Wichtigste kommt bekanntlich zum Schluss: das Entkalken. Ohne Witz, es gibt nichts, das so oft vernachlässigt wird – und zugleich so viel Schaden anrichten kann. Klar, ein Wasserfilter hält Kalk zumindest eine gewisse Zeit von den Leitungen des Kaffeevollautomaten fern. Aber eben auch nicht ewig. Irgendwann teilt einem das Display dann mit, dass man die Maschine doch bitte entkalken möge. Kommt man dieser Aufforderung nicht nach, leitet man das schleichende Ende des Kaffeevollautomaten ein, denn irgendwann ist dieser so verkalkt, dass nur noch ein aufwendiger Austausch bestimmter Komponenten hilft – und das ist teuer.

Deshalb tut euch selbst einen Gefallen und entkalkt eure Maschine regelmäßig. Geht auch ganz einfach!

Veröffentlicht von Frank Feil

Blogger aus Leidenschaft seit über 12 Jahren. Ist selbstständig und macht irgendwas mit Social Media. Liebt das Reisen und guten Gin. Baut zur Zeit ein Haus.

13 Kommentare

            Schreibe einen Kommentar

            Pflichtfelder sind mit * markiert.