App.net: (noch) keine „echten“ Push-Benachrichtigungen / Direct Messages; Netbot für Mac OS X in der Mache

Auch nach zwei Tagen hält meine Begeisterung für App.net weiterhin an. Gestern habe ich hier ja bereits ein paar Worte zum Thema Twitter-Crossposting via Netbot verloren, da dieses Feature doch etwas versteckt ist. Für diejenigen, die sich neu bei App.net angemeldet haben, werden aber vor allem zwei Dinge befremdlich sein: derzeit gibt es weder Direct Messages noch „echte“ Push-Benachrichtigungen.

App.net is a relatively new social network so there are a number of features that you may be used to that currently aren’t available. Chief among these are push notifications and private messaging. The App.net crew is well aware of these limitations and have been working towards quickly getting those features in place. Once the proper APIs are in place we plan to fully support all those features. tapbots

Klar, das Netzwerk befindet sich noch in der Entwicklung, aber dennoch sollte da jedem klar sein, der darüber nachdenkt, schon jetzt die 36 US-Dollar Jahresbeitrag zu investieren.

Falls ihr euch fragt, warum hier die ganze Zeit von „echten“ Push-Benachrichtigungen die Rede ist: es gibt bereits Anwendungen, zum Beispiel Felix oder Rivr, die über Mentions informieren, allerdings wird dabei einfach der komplette globale Stream von App.net nach Mentions durchsucht.

Kurz noch zu einem anderen Thema: App.net-Desktop-Clients für Mac OS X. Ich nutze derzeit ja Wedge, aber wie uns dieses Bild hier zeigt, haben die Jungs von Tapbots bereits einen OS X-Client von Netbot in der Pipeline. Ob dieser vielleicht noch vor Tweetbot in den Mac App Store gelangt? 😉

Veröffentlicht von Frank Feil

Blogger aus Leidenschaft seit über 12 Jahren. Ist selbstständig und macht irgendwas mit Social Media. Liebt das Reisen und guten Gin. Baut zur Zeit ein Haus.

1 Kommentar

  1. Pingback: Frank Feil

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.