Ausprobiert: Nespresso Monsoon Malabar Limited Edition

Nespresso Monsoon Malabar Limited Edition

Privat nutze ich meine Jura, im Büro allerdings steht eine Nespresso. Aus einem ganz einfachen Grund: mit den Kapseln behält man im Büroalltag leichter den Überblick und auch Wartung sowie Reinigung gehen bei einer Kapselmaschine leichter von der Hand als bei einem Vollautomaten. Außerdem kann sich jeder Kollege die Kapseln mitbringen, die er am liebsten mag.

Seit ein paar Wochen habe ich nun einen neuen Grand Cru von Nespresso in meiner Schublade liegen: die Monsoon Malabar Limited Edition. Den Zusatz „Limited Edition“ bekommen bei Nespresso nur ganz besondere Kaffee-Varietäten – und das macht sich beim Monsoon Malabar schon am Kapsel-Design bemerkbar.

Nespresso Monsoon Malabar Limited Edition

So, und was macht diesen Grand Cru nun so besonders? Aus meiner Sicht in erster Linie sein Geschmack, denn hier treffen würzige Holzaromen auf salzige Noten. Richtig gehört: wenn man den Monsoon Malabar trinkt, nimmt man schon beim ersten Schluck einen Hauch von Salz wahr. Nicht gerade das, was man von einem Kaffee erwarten würde, aber eben genau das macht diese Limited Edition ja so außergewöhnlich. Gewöhnungsbedürftig in der Tat, aber irgendwie auch ganz lecker 😉

Nespresso selbst sieht im Monsoon Malabar eine Art Hommage ans 18. Jahrhundert,  eine Zeit, in der ausgewählte Arabica-Bohnen auf hölzernen Segelschiffen von Südindien nach Europa transportiert wurden. Dort traf eine hohe Luftfeuchtigkeit auf tropische Seewinde, die Bohnen quollen auf, reiften schneller und entwickelten so ihr einzigartiges Aromaprofil.

Nespresso Monsoon Malabar Limited Edition

Die Intensität der Nespresso Monsoon Malabar Limited Edition liegt bei 8. Somit ist der Grand Cru zwar intensiv im Geschmack, aber noch weit von einem Kazaar (12) entfernt. Meine Empfehlung: einfach mal in einer Nespresso Boutique ausprobieren!

Veröffentlicht von Frank Feil

Blogger aus Leidenschaft seit über 12 Jahren. Ist selbstständig und macht irgendwas mit Social Media. Liebt das Reisen und guten Gin. Baut zur Zeit ein Haus.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.