Mein Weber One-Touch Original Kugelgrill bekommt ein Upgrade

Ich liebe das Grillen – und seit wir einen eigenen Garten im Grünen haben, versuche ich – wann immer es möglich ist – meinen Kugelgrill anzuwerfen. Ich habe mir das gute Stück, einen Weber One-Touch Original Kugelgrill, vor etwa drei Jahren gekauft. Ein Gasgrill stand damals nicht zur Debatte, da ich den Geschmack, den die Holzkohle dem Essen verleiht, nicht missen möchte. Und nein, ich verteufle deshalb nicht diejenigen, die auf Gasgrills setzen. Jeder wie er möchte! 😉

Weber One-Touch Original Kugelgrill
Weber One-Touch Original Kugelgrill

Weber One-Touch Original Kugelgrill

Weber One-Touch Original Kugelgrill

Vor ein paar Wochen stand ich dann vor meinem Weber und dachte: Es ist Zeit, etwas zu verändern. Der Grillrost war schon ziemlich mitgenommen, ebenso die Schale, die die Asche auffängt. Und irgendwie war ich auch noch sie so wirklich glücklich mit der Deckelhalterung. Also was tun? Einen neuen kaufen? No way, drei Jahre sind doch keine Zeit für Kugelgrill. Also schaute ich mir das Zubehör in diversen Online Shops an – und wurde natürlich auch fündig.

Das Upgrade

Klappbarer Grillrost. Von Haus aus ist der Weber One-Touch Original mit einem ganz gewöhnlichen Grillrost ausgestattet. Will heißen: Wenn man Kohle nachlegen will, muss man immer zuerst den heißen Rost abnehmen. Das ist umständlich und, wenn man mal kurz nicht aufpasst, auch ziemlich schmerzhaft. Doch dieses Problem lässt sich ganz einfach lösen – mit dem klappbaren Grillrost von Weber. Bei diesem kann man bei Bedarf beide Seiten hochklappen und ganz bequem Kohle nachlegen. Was will man mehr?

Weber One-Touch Original Kugelgrill

Weber One-Touch Original Kugelgrill

Weber One-Touch Original Kugelgrill

Deckelhalter Slide-A-Side. Der Deckel des Weber Kugelgrills hat an der Innenseite einen kleinen Haken, der es ermöglicht, ihn an den Rand des Grills zu hängen. Ja, das ist deutlich komfortabler, als den heißen Deckel irgendwo auf dem Boden abzulegen. Aber da der Haken vergleichsweise klein ist, ist es jedesmal eine Geschicklichkeitsübung, den richtigen Winkel zu finden.

Hier kommt Webers Deckelhalter Slide-A-Side ins Spiel. Es handelt sich dabei um eine Art Bügel (Edelstahl), der so geformt ist, dass der Deckel genau reinpasst. Befestigt wird er mit zwei Klemmen am Rand des Kugelgrills. Nun kann man den Grill öffnen, indem man den Deckel zur Seite bewegt. Er „gleitet“ dann fast wie von selbst in den Halter. Ein nettes Gimmick, wenn man gerne mit geschlossenem Deckel grillt.

Weber One-Touch Original Kugelgrill

Weber One-Touch Original Kugelgrill

Weber One-Touch Original Kugelgrill

Weber One-Touch Original Kugelgrill

Weber Aschetopf (Upgrade-Kit). Der One-Touch Original ist das Einsteigermodell von Weber, weshalb man besondere Annehmlichkeiten, wie den Aschetopf der Premium-Modelle, vergebens sucht.

Nun hat mich die Ascheschale mit der Zeit allerdings ziemlich genervt, da schon ein kleiner Windstoß ausreicht, um die Asche überall im Garten zu verteilen. Also habe ich mich auf die Suche nach einem Aschetopf für meinen One-Touch Original gemacht. Im Weber Online Shop bin ich nicht fündig geworden. Dafür bieten aber andere Händler ein sogenanntes „Upgrade-Kit“ an.

Es ist so: Das Upgrade-Kit ist eigentlich gar kein Upgrade-Kit, sondern ein Ersatzteil für die Premium-Modelle. Das passt aber eben auch perfekt auf einen One-Touch Original. Aus Original mach Premium. So einfach geht’s.

Weber One-Touch Original Kugelgrill Weber One-Touch Original Kugelgrill Weber One-Touch Original Kugelgrill

Besteckhalter. Einfach, aber praktisch. Der Besteckhalter von Weber lässt sich unkompliziert am Rand des Grills befestigen und verfügt über vier Haken. So hat man das Grillbesteck immer in Reichweite. Man sollte allerdings daran denken, dass der Kugelgrill Hitze abstrahlt. Wenn das Besteck also zu lange an der Seite des Grills hängt, werden die Griffe gerne mal warm 😉

Weber One-Touch Original Kugelgrill

Weber One-Touch Original Kugelgrill

Was jetzt noch fehlt ist ein isolierter Griff für den Deckellüfter des Kugelgrills. Kein Spaß, sogar darauf hat Weber bei dem Einsteiger-Modell verzichtet und das obwohl man sich ohne diesen ganz schnell die Finger verbrennt.

Auf welches Zubehör würdet ihr bei eurem Kugelgrill nicht mehr verzichten wollen?

Veröffentlicht von Frank Feil

Blogger aus Leidenschaft seit über 12 Jahren. Ist selbstständig und macht irgendwas mit Social Media. Liebt das Reisen und guten Gin. Baut zur Zeit ein Haus.

2 Kommentare

  1. Hi Frank,

    bei jedem Grillseminar, dass ich bisher besucht habe wurde die Geschmacksfrage von Holzkohle wie folgt beantwortet:
    Egal welche Hitzequelle man verwendet, das Grillgut schmeckt immer gleich (gleicher Rost und Temperatur vorausgesetzt).
    Ausnahme: man gibt zur Hitzequelle etwas dazu das räuchert.
    Was natürlich sein kann, ist dass z.B. Fett etc. in deine Holzkohle tropft und dadurch Rauch mit „Geschmack“ entsteht. Und wenn ich hier jetzt nichts durcheinander bringe, dann ist der Geschmack aber wiederum nicht von der Holzkohle sondern eben vom verbrannten Fett.

    Welches Zubehör ich immer empfehle ist der Pizzastein. Egal ob Kugel- oder Gasgrill. Das Ding ist einfach nur sensationell.
    Und was auch nie fehlen darf ist das richtige Putzzeug.
    In deinem Fall würde ich noch Grillhandschuhe empfehlen.

    Gruß
    Mario

    • Ich denke, dass bei solchen Dingen auch immer die subjektive Wahrnehmung eine große Rolle spielt. Gut möglich, dass da eigentlich gar kein Unterschied ist – deshalb habe ich mir jetzt auch mal spezielles Holz gekauft, mit dem du geschmackliche Nuancen setzen kannst 🙂

      Und das mit dem Pizzastein: Der steht ganz oben auf der Einkaufsliste 😉

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.