Ausprobiert: Barista Champ Café Etrusca aus Mexiko

Kaffee

Wenn bei uns zu Hause der Kaffee ausgeht, begebe ich mich gerne mal auf die Suche nach neuen Varietäten, die bislang noch nicht den Weg in meine Kaffeetasse gefunden haben. Diesmal hat es mich nach Mexiko verschlagen. Genauer gesagt auf die Finca El Paraíso in der Region Hidalgo.

Von dort stammt der Café Etrusca aus der Linie Barista Champ, die von sich selbst behauptet, die besten Spezialitätenkaffees aus den unterschiedlichsten Kaffeeanbauregionen Mexikos zu vereinen. Was Barista Champ ebenfalls interessant macht, ist der direkte Handel: Jeder Kaffee wird direkt vom Produzenten bezogen. Das gewährleistet neben höchsten Qualitätsansprüchen auch einen höheren Ertrag für die Kaffeebauern, da es keine Zwischenhändler gibt.

Kaffee

Der Single Origin Kaffee (Café de Altura) überzeugt mit komplexen Aromen und einem intensiven Geschmack. Beim ersten Schluck macht sich im Mund sofort eine feine Säure bemerkbar, während der Kaffee im Abgang eine intensive karamellartige Note hinterlässt.

Kaffee

Laut Hersteller gehören zum Aromaprofil des Café Etrusca auch Anklänge von Pfirsich, Orangenblüte und Honig. Den Honig kann ich gerade noch erahnen, beim Pfirsich und der Orangenblüte bin ich allerdings raus 😉

Bei Amazon (ja, dort kaufe ich inzwischen irgendwie alles) ist der Barista Champ Café Etrusca für knapp 20 Euro (500g) zu haben. Kein Schnäppchen, aber eine lohnende Investition für Kaffeeliebhaber.

Kaffee

Veröffentlicht von Frank Feil

Blogger aus Leidenschaft seit über 12 Jahren. Ist selbstständig und macht irgendwas mit Social Media. Liebt das Reisen und guten Gin. Baut zur Zeit ein Haus.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.