Japanischer Barista zaubert 3D-Kunstwerke aus Milchschaum

Viele von uns sind schon zufrieden, wenn der Milchschaum zum Latte Macchiato oder Cappuccino zumindest so einigermaßen gelingt. Für die Baristas dieser Welt reicht das längst nicht aus und man versucht sich durch die so genannte „Latte Art“ aus der Masse hervorzutun.

Bemerkenswert sind dabei unter anderem die Kunstwerke des Japaners Kazuki Yamamoto, der aus Milchschaum gleich ganze 3D-Skulpturen kreiert. In der Praxis sieht das dann so aus:

3d-latte-art 3d-latte-art-2

Eine Vielzahl weiterer Bilder findet ihr in der offiziellen Twitter-Galerie des Baristas. Das Trinken eines solchen Cappuccinos dürfte allerdings eine echte Herausforderung sein 😉

via laughingsquid

Veröffentlicht von Frank Feil

Blogger aus Leidenschaft seit über 12 Jahren. Ist selbstständig und macht irgendwas mit Social Media. Liebt das Reisen und guten Gin. Baut zur Zeit ein Haus.

2 Kommentare

  1. Das sieht ja echt genial aus! Ich bin schon froh, wenn ich ein einfaches Muster in den Milchschaum bekomme…
    Wie lange hält denn so ein Kunstwerk bevor es in sich zusammenfällt?

  2. Pingback: Let’s Café: Latte Art aus dem Milchschaum-Drucker › @frankfeil

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.