Privat Kaffee Rarität: Arhuaco Nevada aus Kolumbien

Wow. Soeben musste ich feststellen, dass der letzte hier veröffentliche Beitrag vom 12. Februar 2013 stammt. 3 Monate ohne ein einziges Wort! Ich könnte hier jetzt weit ausholen und erläutern, warum, weshalb und wieso. Ist aber keine wirklich spannende Geschichte, von daher verzichte ich darauf und spreche lieber etwas über eines meiner Lieblingsthemen: Kaffee.

Die meisten von euch haben sicherlich eine bestimmte Kaffeesorte, die sie favorisieren. Man neigt dann schnell dazu, die immense Vielfalt in diesem Bereich komplett auszublenden. Kaffee ist aber nicht gleich Kaffee und je nach Herkunftsland und Anbauhöhe erwarten einem die unterschiedlichsten Aromen. Es lohnt sich, ab und an etwas Neues auszuprobieren.

Empfehlenswert in diesem Zusammenhang: die Privat Kaffee Raritäten von Tchibo. Im Oktober des vergangenen Jahres gab es Mount Kenya. Aktuell gibt es die Sorte Arhuaco Nevada aus dem Andenhochland der Sierra Nevada de Santa Mart.

arhuaco-nevada-2

Die Privat Kaffee Rarität N°2 / 2013 wird wie immer nur für eine bestimmte Zeit verkauft. Damit ihr wisst, was ihr da trinkt und was gerade diesen Kaffee so besonders macht, gibt es noch einen Flyer mit den wichtigsten Infos obendrauf.

arhuaco-nevada-1

Mit einem Preis von 10,99 € pro 500g nicht gerade günstig, aber es lohnt sich. Zum Probieren reicht euch ja auch die 125g-Packung. Den Kaffee dann aber nicht einfach runterkippen, sondern die Augen schließen und versuchen, das Akazienaroma sowie die Noten von Mandarine und Kakao herauszuschmecken 😉

Veröffentlicht von Frank Feil

Blogger aus Leidenschaft seit über 12 Jahren. Ist selbstständig und macht irgendwas mit Social Media. Liebt das Reisen und guten Gin. Baut zur Zeit ein Haus.

1 Kommentar

  1. Pingback: Tchibo Privat Kaffee Rarität: Guadalupe Zaju aus Mexiko › @frankfeil

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.