Ausprobiert: Bauknecht Unterbau-Geschirrspüler GSUP 81312 TR A++ IN im Test

Ende Dezember habt ihr hier ein paar Zeilen zum Einbau-Multifunktions-Herd HEKO GUSTOFINO 3 von Bauknecht gelesen. Kochen mit Induktion, einfach toll.

Ebenfalls im Produkttestpaket enthalten war der Unterbau-Geschirrspüler GSUP 81312 TR A++ IN von Bauknecht, der sich seit Mitte November tagtäglich um unser Geschirr kümmert. Was diesen Geschirrspüler ausmacht und wie er sich im Alltag so schlägt, das erfahrt ihr heute.

Der intelligente Geschirrspüler

Geschirrspüler ist gleich Geschirrspüler – Hauptsache die Gläser und Teller kommen am Ende sauber und am Stück wieder raus. So denken bestimmt viele von euch, denn letztendlich ist eine Geschirrspülmaschine nicht gerade das Gerät, bei dem man nach Innovationen und technischen Neuerungen sucht. Klar, man weiß, dass sich auch in dem Bereich die Dinge weiterentwickeln, aber der Wandel ist eben nicht so offensichtlich, wie bei Fernsehern oder Smartphones.

Bauknecht GSUP 81312 TR A++

Also, was gibt es denn nun Spannendes beim Bauknecht GSUP 81312 TR A++ zu entdecken? Fangen wir mit PowerClean+, dem intelligenten Reinigungssystem für Töpfe und Pfannen, an. Sinn und Zweck dieses Systems ist es, auch starke Verschmutzungen und eingetrocknete Reste rückstandslos zu beseitigen. Diese Aufgabe übernehmen 32 zusätzliche Hochdruck-Wasserdüsen im Unterkorb, die dort allerdings nur punktuell wirken. Soll heißen: im Oberkorb könnt ihr wie gehabt eure Gläser spülen. In der Praxis macht sich PowerClean+ durchaus bemerkbar, aber natürlich nur, wenn das Geschirr entsprechend verschmutzt ist.

Die GSUP 81312 TR A++ bietet euch sieben Standardprogramme und ein Sensorprogramm (fünf verschiedenen Reinigungstemperaturen). Beim Express-Programm geht es vor allem um Schnelligkeit: in nur 30 Minuten ist das Geschirr sauber, wobei natürlich klar sein muss, dass sich ein solches Programm nur für leicht verschmutztes Geschirr eignet. Wenn man den Geschirrspüler arbeiten lassen will, während man selbst schläft, greift man zum Nachtspülprogramm, das mit 39 dB(A) kaum zu hören ist – es sei denn man hat die Spülmaschine direkt neben dem Bett 😉 Ein All-in-1 Programm fehlt natürlich ebenfalls nicht.

Besonders positiv ist mir persönlich die Green Intelligence-Technologie des Geschirrspülers aufgefallen, die dank Beladungserkennung die Wassermenge, die Temperatur und das Spülprogramm an den Inhalt anpasst. So kann man ohne schlechtes Gewissen auch mal nur ein paar Gläser und Teller spülen.

Habe ich schon erwähnt, dass die Option MultiZone separates Ober- oder Unterkorbspülen möglich macht? Nein? Dann wisst ihr es jetzt 😉

ProSpace – Platz für alles

Bauknecht GSUP 81312 TR A++ 3

Bei unserem alten Geschirrspüler hatte ich regelmäßig das Problem, dass nicht genug Platz für all die Teller und Töpfe war, die man verstauen wollte. Das Problem war dabei aber weniger die Größe der Maschine insgesamt, sondern vielmehr die vorgegebene Raumeinteilung. Genau an der Stelle setzt ProSpace von Bauknecht an.

Das Besteck findet dabei ganz oben in einer dedizierten Besteckschublade Platz. Im Oberkorb, der für Tassen und Gläser gedacht ist, finden sich zwei klappbare Tassenablagen sowie zwei weitere klappbare Segmente. Wem das noch nicht genug Individualität ist, der kann den Oberkorb auch in der Höhe verstellen oder ganz rausnehmen. Der Unterkorb schließlich bietet gleich sechs umklappbare Tellersegmente, so dass man bei Bedarf auch größere Töpfe und Pfannen oder auch eine Auflaufform problemlos unterbringen kann. PowerClean+ erledigt den Rest.

Bauknecht GSUP 81312 TR A++ 4

Kosten? Bei Amazon aktuell 669 € (Partner-Link). In Anbetracht der schicken Optik, der zahlreichen Funktionen und der innovativen Features (ProSpace, ProClean+) definitiv gerechtfertigt. Wer einen neuen Geschirrspüler sucht und auf den Edelstahl-Look steht, sollte sich den Bauknecht Unterbau-Geschirrspüler GSUP 81312 TR A++ IN auf jeden Fall anschauen.

Produktmerkmale

Ausstattung

  • 13 Maßgedecke
  • Bedienblende und Tür speziell gegen Fingerabdrücke und leichtes Anschmutzen behandelt
  •  Green Intelligence-Technologie – sparsam dank Beladungserkennung
  • Hygiene+ Aktiv-Filter
  • Elektrische Klarspülernachfüllanzeige
  • Elektrische Salznachfüllanzeige
  • Türbalance-Automatik
  • Vollwasserschutz

Spülprogramme

  • 7 Standardprogramme und 1 Sensorprogramm
  • 5 verschiedene Reinigungstemperaturen
  • Vorspülen
  • Eco-Programm 50 °C
  • Express-Programm 45 °C, 30 Min.
  • Gläser-Programm 40 °C
  • Normal Express-Programm 60 °C
  • Nachtspülprogramm 50 °C, 39dB(A)
  • Sensor+ Programm 40-70 °C
  • All-in-1 Programm

Funktionen

  • PowerClean+ – das intelligente PowerClean System speziell für Töpfe und Pfannen
  • Funktion für die optimale Nutzung von Spültabs
  • Option MultiZone (separates Ober- oder Unterkorbspülen)
  • 1 – 24 Std. Startzeitvorwahl
  • Restzeitanzeige

Geschirrkörbe

  • ProSpace – Mehr Flexibilität dank der neuen zusätzlichen Besteckschublade
  • Anthrazitfarbene Geschirrkörbe
  • Oberkorb höhenverstellbar und herausnehmbar
  • 2 klappbare Segmente im Oberkorb
  • 2 klappbare Tassenablagen im Oberkorb6 umklappbare Tellersegmente im Unterkorb
  • Herausnehmbarer Besteckkorb

Verbrauchsdaten

  • Ab 7 Liter Wasser je nach Verschmutzungsgrad im Sensorprogramm
  • Jährlicher Verbrauch im Standardprogramm bei 280 Spülgängen: 1960 Liter Wasser, 262 kWh Strom 

Technische Daten

  • Flüsterleise ab nur 39 dB(A) im Nachtspülprogramm – nur 42 dB (A) im Normalprogramm
  • Warmwasseranschluss bis 60 °C möglich
  • Gerätehöhe verstellbar von 820 – 900 mm
  • Gerätemaße (H x T x B): 820 x 565 x 597 mm

Veröffentlicht von Frank Feil

Blogger aus Leidenschaft seit über 12 Jahren. Ist selbstständig und macht irgendwas mit Social Media. Liebt das Reisen und guten Gin. Baut zur Zeit ein Haus.

1 Kommentar

  1. Pingback: Ausprobiert: Bauknecht WA PLUS 634 A+++ Frontlader-Waschmaschine im Test › @frankfeil

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.