Vimeo Plus oder YouTube?

Nachdem ich inzwischen meine GoPro HD Hero2 lieben gelernt und damit bereits einige (Video-)Experimente erfolgreich durchgeführt habe, warte ich eigentlich nur noch darauf, dass endlich (nein, es ist immer noch nicht da) mein MacBook Pro Retina hier eintrifft und ich die Videos bearbeiten, schneiden und veröffentlichen kann. Neben eher experimentellen Videos stehen auch einige Vlogs an, da ich in den kommenden Wochen mal wieder etwas auf Tour bin (Österreich – Urlaub, Berlin – IFA, Amsterdam – Ford Event). Nun stellt sich für mich mal wieder die Frage: Vimeo Plus oder YouTube?

Mit dem Thema habe ich mich schon früher auseinandergesetzt und auch heute bin ich noch der Meinung, dass Vimeo einfach fürs Auge „schöner“ ist, eleganter, whatever. Rein subjektiv, das ist klar. Natürlich zahlt man für Vimeo Plus dann knapp 50 Dollar im Jahr, da man bei einem Standard-Vimeo-Account einfach zu viele Einschränkungen in Kauf nehmen muss. Ich weiß noch genau, wie  @ste7130 mal zum Thema Vimeo geschrieben hat „Support the Beautiful!“.

So sehe ich das auch – und ihr? Spielt das für euch überhaupt eine Rolle, ob YouTube, Vimeo, Clipfish oder was auch immer?

Veröffentlicht von Frank Feil

Blogger aus Leidenschaft seit über 12 Jahren. Ist selbstständig und macht irgendwas mit Social Media. Liebt das Reisen und guten Gin. Baut zur Zeit ein Haus.

7 Kommentare

  1. Pingback: Frank Feil

        Schreibe einen Kommentar

        Pflichtfelder sind mit * markiert.