Zu Gast im Hotel Mondial am Dom Cologne – MGallery Collection

Hotel Mondial am Dom Cologne - MGallery Collection

Seit wir das letzte Mal in Köln waren, sind schon ein paar Jahre vergangen. Damals hatten wir ein Hotel, das zwar noch als Stadthotel durchging, letztendlich aber fernab vom Schuss lag. Schon damals war deshalb klar: beim nächsten Köln-Besuch kommt nur noch ein zentrales Hotel in der Nähe des Doms in Frage.

Vor einigen Wochen war es dann soweit. Eine kurze Recherche bei Google führte mich zum Hotel Mondial am Dom. Es gehört zur weltweit operierenden MGallery-Kette, die in erster Linie für ihre Design- und Boutique-Hotels bekannt ist.

Lage und Anfahrt

Das Hotel Mondial am Dom liegt im Herzen der Kölner Altstadt. Sobald man vor die Tür tritt, befindet man sich mittendrin im Geschehen. Den Dom, die Einkaufsstraßen und natürlich den Rhein erreicht man zu Fuß innerhalb weniger Minuten. 203 Zimmer (inklusive 6 Juniorsuiten) stehen zur Verfügung. In das Gebäude integriert ist das „Reissdorf im Mondial“ das mit regionalen Gerichten und Bier vom Fass aufwartet – all das im Ambiente einer modernen, kölschen Brauerei. Aufgrund der zentralen Lage des Hotels ist es hier aber gar nicht immer so einfach, einen Platz zu bekommen. Wer eine gemütliche Hotelbar sucht, ist hier falsch 😉

Hotel Mondial am Dom Cologne - MGallery CollectionHotel Mondial am Dom Cologne - MGallery Collection Hotel Mondial am Dom Cologne - MGallery Collection Hotel Mondial am Dom Cologne - MGallery Collection

Ebenfalls der zentralen Lage geschuldet ist die etwas komplizierte Anfahrt mit dem Auto. Bevor man das Mondial erreicht, muss man einiges an Geduld aufwenden, um die Baustellen mit ihren Ampeln zu durchfahren. Für 500 Meter braucht man da gut und gerne Mal zehn Minuten. Noch abenteuerlicher ist die Hotelgarage: sie befindet sich auf der Rückseite des Gebäudes. Die Zufahrt erfolgt über einen Autoaufzug. Klaustrophobie sollte man da nicht haben! 😉

Die Zimmer

Die Zimmer reichen in diesem MGallery-Hotel vom Classic Standard Zimmer mit Klimaanlage, Safe, W-LAN, LCD-TV und Bad mit grosser Dusche oder Badewanne, bis hin zum Deluxe Zimmer mit separater Sitzecke und großem Badezimmer. Die Nutzung von Minibar (Bier und Softdrinks), W-LAN und Nespresso-Maschine samt Kapseln ist (beim Deluxe Zimmer) im Zimmerpreis bereits enthalten. Leider kann das kostenfreie W-LAN, wie so oft, nicht überzeugen. Die Geschwindigkeit reicht nicht mal dazu aus, Webseiten zügig zu laden. Schade. Einmal mehr musste das Smartphone das mobiler Hotspot herhalten.

Sieht man von der Geschwindigkeit der Internetverbindung ab, können die großzügigen Zimmer des Mondial überzeugen: warme Farben sorgen in Kombination mit der modernen Innenausstattung für ein einladendes Ambiente. Ansonsten herrscht Minimalismus. Angereichert mit Designelementen an der richtigen Stelle. Da das Hotel außerdem noch vergleichsweise neu ist, weisen die Zimmer keinerlei Gebrauchsspuren auf. Was mir persönlich ebenfalls noch positiv aufgefallen ist: die geräumigen Badezimmer, die ebenfalls keinerlei Wünsche offen lassen.


Hotel Mondial am Dom Cologne - MGallery Collection Hotel Mondial am Dom Cologne - MGallery Collection Hotel Mondial am Dom Cologne - MGallery Collection Hotel Mondial am Dom Cologne - MGallery Collection Hotel Mondial am Dom Cologne - MGallery Collection Hotel Mondial am Dom Cologne - MGallery Collection Hotel Mondial am Dom Cologne - MGallery Collection Hotel Mondial am Dom Cologne - MGallery Collection Hotel Mondial am Dom Cologne - MGallery Collection Hotel Mondial am Dom Cologne - MGallery Collection Hotel Mondial am Dom Cologne - MGallery CollectionHotel Mondial am Dom Cologne - MGallery CollectionHotel Mondial am Dom Cologne - MGallery Collection Hotel Mondial am Dom Cologne - MGallery Collection Hotel Mondial am Dom Cologne - MGallery Collection

Und sonst so?

In Anbetracht der nahezu perfekten Lage im Zentrum Kölns eignet sich das Hotel Mondial am Dom Cologne perfekt für Städte- und Geschäftsreisen. Sobald man das schicke Designhotel verlässt, ist man mittendrin im Geschehen. Wer Ruhe und Abgeschiedenheit sucht, ist hier also fehl am Platz.

Ebenfalls wissen sollte man, dass die Stadt Köln seit einigen Monaten eine Kulturförderabgabe erhebt. Sie beläuft sich auf fünf Prozent des Zimmerpreises und kann nur umgangen werden, wenn man sich geschäftlich in Köln befindet.

2 Kommentare

  1. Als letzte Information und der Vollständigkeit halber wären noch die Standard-Preise ganz nett gewesen – schließlich auch nicht ganz unwichtig – selbst wenn man das auch ganz einfach selbst googlen kann 😉

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.