Ausprobiert: Hotel ibis Styles München Ost-Messe

Vor einiger Zeit waren Gilly, Alex und meine Wenigkeit in München zu Gast im 4-Sterne-Hotel ibis Styles München Ost-Messe. Eingeladen hatte zu diesem Wochenende die Accor Gruppe. Da ich als einziger mit dem Auto angereist bin, habe ich meine beiden Kollegen vom Flughafen abgeholt und bei dieser Gelegenheit mal wieder festgestellt, dass der Münchner Flughafen alles andere als zentrumsnah liegt. Knapp 47 Kilometer trennten uns und das ibis Styles – also knapp 25 Minuten bei optimalen Verkehrsverhältnissen.

Die Parkplatzsuche gestaltet sich beim ibis Styles München vergleichsweise einfach, da man direkt an der Straße kostenlos parken kann. Alternativ steht den Gästen die Tiefgarage des Hotels für 15 Euro pro Tag zur Verfügung. In der Lobby erkennt man dann sofort, dass beim ibis Styles München der Name Programm ist:

ibis Styles Muenchen Ost

Hotel Ibis Styles München Ost-Messe 14

Hotel Ibis Styles München Ost-Messe 16

ibis Styles München Ost – schickes Designhotel

Das Thema „Style“ wird hier groß geschrieben und der Einrichtungsstil setzt sich konsequent durch alle Räumlichkeiten des Hotels fort. Das Motto lautet „Laptop und Lederhosen“ – oder anders ausgedrückt: bayerische Tradition trifft auf digitalen Lifestyle.

Die Lobby beispielsweise wartet auf der einen Seite mit einer modernen Internet-Station und einer großzügigen Video-Wall auf. Auf der anderen Seite folgen dann eine Bar

Hotel Ibis Styles München Ost-Messe 17

Hotel Ibis Styles München Ost-Messe 18

und schließlich der klassisch gehaltene Frühstücksbereich mit Holzofen, Brennholz und Vorhängen im Stil der bayerischen Flagge. Während es hier tagsüber eher ruhig zugeht, kann es am frühen Morgen durchaus geschäftig werden, denn dann wird der gesamte Raum für das Frühstück genutzt. Letzteres ist übrigens immer schon im Zimmerpreis (ab 59 Euro pro Nacht) enthalten.

Hotel Ibis Styles München Ost-Messe 21

Hotel Ibis Styles München Ost-Messe 24

ibis Styles München Ost – die Zimmer

Apropos Zimmerpreis. Wie sehen die Zimmer eigentlich aus? Begrüßt wurde ich von einer Kuh, die einem von der Badezimmertür aus anmuht.

ibis Styles Muenchen Ost

Schlafen darf man sprichwörtlich in der Cloud – auf äußerst bequemen Boxspringbetten. Auch hier darf natürlich das Bayern-Motiv nicht fehlen:

ibis Styles Muenchen Ost

ibis Styles Muenchen Ost

Ebenfalls zur Zimmerausstattung gehören ein Fernseher samt Sitzecke,

ibis Styles Muenchen Ost

ibis Styles Muenchen Ost

Ibis Styles München - 7

ein großzügiger Schreibtisch,

ibis Styles Muenchen Ost

und mein persönliches Highlight: Kleiderschränke inspiriert vom Design des iPhone 4s mit Brezeln anstatt Apple Logos. Piano-Lack, silberner Rand – zum Verwechseln ähnlich! 😉

Ibis Styles München - 8

Ibis Styles München - 9

ibis Styles Muenchen Ost

Auch sehr cool: der Teppichboden. Bei mir im Zimmer im Brennholz-Look, im Flur in Dielen-Optik. Ich persönlich bin großer Fan von Teppichböden in Hotels, da sie den Lärm schlucken und man Leute, die noch spät in der Nacht durchs Hotel oder ihr Zimmer trampeln, kaum hört.

ibis Styles Muenchen Ost

Das Internet steht den Hotelgästen im gesamten Gebäude kostenlos zur Verfügung (per W-Lan oder Lan-Anschluss), was auch im Jahr 2014 in Deutschland noch keine Selbstverständlichkeit ist. Durchgehend 10 Mbit/s im Down- und Upstream überzeugen. Dass man so viele Geräte mit dem Internet verbinden kann, wie man möchte, ist das Sahnehäubchen.

Und sonst so? Für Unternehmen gibt es eine Reihe von Konferenzräumen, ausgestattet mit allerlei Präsentationsmedien:

ibis Styles Muenchen Ost

ibis Styles Muenchen Ost

ibis Styles Muenchen Ost

Je nach Zimmerkategorie findet man übrigens auch funktionale Sofas,

ibis Styles Muenchen Ost

ibis Styles Muenchen Ost

und sogar Stockbetten für die Reise mit der ganzen Familie vor.

ibis Styles Muenchen Ost

Abschließend bleibt festzuhalten, dass das ibis Styles München seine vier Sterne verdient. Beim Design hat man ganze Arbeit geleistet. In allen Zimmern steckt sehr viel Liebe zum Detail. Das ganze Hotel ist sehr sauber, das Personal nett und zuvorkommend.

Bleibt die Frage, warum man all das schon ab 59 Euro pro Nacht bekommt, und das in einer Stadt wie München, in der man problemlos 100 Euro und mehr für weitaus schlechter ausgestattete Hotels bezahlt – ohne Frühstück und W-Lan. Ein Blick auf die Landkarte liefert die Antwort: Das ibis Styles München liegt in der Nähe des Messegeländes und damit nicht sehr zentral. Sieben Kilometer sind es bis ins Zentrum von München. Zum Marienplatz beispielsweise braucht man mit der S-Bahn knapp eine halbe Stunde.

Das muss nicht unbedingt ein Nachteil sein, aber man sollte sich dennoch bewusst machen, dass es sich beim ibis Styles München um kein zentral gelegenes Hotel handelt – sonst würde man aber eben nicht 59 Euro sondern 159 Euro pro Nacht bezahlen. Man kann eben nicht alles haben! 😉

Veröffentlicht von Frank Feil

Blogger aus Leidenschaft seit über 12 Jahren. Ist selbstständig und macht irgendwas mit Social Media. Liebt das Reisen und guten Gin. Baut zur Zeit ein Haus.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.