Ausprobiert: Christof Feichtinger – Café de Guatemala – Quiché

Café de Guatemala - Quiché

Als Kaffeeliebhaber versuche ich möglichst oft neue Sorten auszuprobieren. Im Supermarkt ist die Auswahl leider immer recht beschränkt, und die Zeit, eines der vielen kleinen Kaffeefachgeschäfte aufzusuchen, hat man leider nicht immer.

Auf Kaffee spezialisierte Online-Shops gibt es zuhauf – und selbst bei Amazon findet man mit etwas Glück die ein oder andere Perle. Zum Beispiel den Single Origin-Kaffee „Christof Feichtinger – Café de Guatemala – Quiché“.

Während bei sogenannten Blends die Bohnen aus unterschiedlichen Regionen gemischt werden, stammen die Bohnen von Single Origin Kaffees aus einer Region. Bei Christof Feichtinger lässt sich über den Single Origin Code auf der Verpackungsrückseite sogar online zurückverfolgen, von welcher Ernte, aus welcher Region und von welchen Kleinbauernkooperativen die Bohnen stammen.

Café de Guatemala - Quiché

Im Fall des Café de Guatemala sind das die hochgelegenen Anbaugebiete des Departments Quiché. Aufgrund der hohen Lage wachsen die Kaffees langsamer und werden später geerntet. Durch den langsamerenReifeprozess bekommt man am Ende einen hochwertigeren Kaffee.

Die Kaffeebohnen werden in einem Trommelröster direkt vor Ort langzeitgeröstet – und das schmeckt man. Selbst die feinsten aromatischen Nuancen können sich voll entfalten. Der vulkanische Boden trägt sein Übriges zum Geschmack bei. Das Ergebnis ist ein erstklassiger Kaffee mit tollen Röstaromen und einem Hauch Zartbitterschokolade.

Café de Guatemala - Quiché

Wer mehr über Christof Feichtinger und die verschiedenen Kaffeesorten erfahren möchte, insbesondere auch über die Themen Nachhaltigkeit und ökologischer Anbau, wird hier fündig.

Veröffentlicht von Frank Feil

Blogger aus Leidenschaft seit über 12 Jahren. Ist selbstständig und macht irgendwas mit Social Media. Liebt das Reisen und guten Gin. Baut zur Zeit ein Haus.

1 Kommentar

  1. Der Kaffee ist nicht gut.Er ist schlecht geröstet,die Bohnen sind zu hell.Man braucht zu viel um einen richtigen Kaffee Geschmack zu haben.Da kann mann auch Carokaffee trinken.ich bin sehr enttäuscht.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.