Sagt mir was ATARI für euch ist und gewinnt ein cooles Retro-Package

ATARI kann mit Fug und Recht als Pionier der Videospiele angesehen werden und, wie der ein oder andere sicherlich mitbekommen hat, feierte in diesem Jahr bereits sein 40 jähriges Bestehen. Zum Marktstart von Windows 8 haben sich Microsoft und ATARI nun eine ganz besonders coole Aktion einfallen lassen: unter www.arcade.atari.com findet ihr gleich acht Klassiker, die für den Internet Explorer 10, kombiniert mit einem Windows 8 Touch-Device optimiert wurden. Schon beim Betreten der Website werden so einige Erinnerungen wach 😉

Ich habe von Microsoft ein echt cooles Retro-Package unter dem Motto „Gaming Reimagined“ bekommen, das ich gerne an einen von euch weitergeben möchte – An einen echten Fan 😉 Das Package beinhaltet die 8-Bit-Cubes und ein ATARI-T-Shirt.

Was ihr dafür tun müsst? Vervollständigt einfach in den Kommentaren folgenden Satz:

„ATARI ist für mich …“ 

Kreativität zahlt sich dabei natürlich aus! Sonst noch was? Über einen Retweet, Like oder +1 freue ich mich natürlich, all das ist aber für die Teilnahme nicht obligatorisch. Das Gewinnspiel endet am 20. September, der Gewinner wird per Mail benachrichtigt.

Veröffentlicht von Frank Feil

Blogger aus Leidenschaft seit über 12 Jahren. Ist selbstständig und macht irgendwas mit Social Media. Liebt das Reisen und guten Gin. Baut zur Zeit ein Haus.

17 Kommentare

  1. Pingback: Frank Feil

  2. Pingback: Marco

  3. Pingback: Heiko

  4. Pingback: Daniel

  5. ATARI ist für mich der erste Kontakt mit Videospielen überhaupt!

    Auf einer 2600er Konsole (nicht die Jr., die mit dem Holzimitat! ;-)) konnte ich Pac-Man und Missle Commander endlich zu Hause spielen. Ok, es war nicht mein zu Hause, sondern das vom Freund meiner Schwester, aber ich wusste da schon was ich mir zu Weihnachten wünschen musste!

  6. ATARI ist für mich …
    der Einstieg in die Computerei!

    Als ich eines Tages in der 5. Klasse anno 1983 von der Schule nach Hause kam hörte ich so merkwürdige Geräusche aus dem Wohnzimmer. Mein Vater und mein Bruder waren da zugange. Meine Mutter fing mich ab da ich zuerst Mittag essen sollte.
    Aber dann war es um mich geschehen: Missile Command

    Beweisfoto: https://www.oocities.org/de/de.geocities.com/bjs71de/BJVCS2600.jpg

    Worauf dann noch in den folgenden Wochen und Monaten Space Invaders, Pac Man usw, folgten. Wobei man anmerken muss das damals so ein Steckmodul mit einem Arcade-Klassiker 149 DM kosten konnte. Ein Spiel konnte damals durchaus noch ein 1-Mann-Projekt gewesen sein der dann Programmierer, Grafiker, Komponierer, … alles in einem war. Heutige Triple A-Titel mit einem Millionenbudget und hunderten von Mitarbeitern kosten umgerechnet genauso viel.

    Da man solche coolen Spiele natürlich auch ‚proggen‘ wollte waren dann die nächsten Schritte zum C=64, Amiga … nicht mehr abzuwenden. 🙂

    Letztendlich ist man dann die meiste Zeit über doch nur nüchterner Anwender geblieben.

    Im Vergleich zu Yps mit Gimmick und Fischertechnik Elektronikbaukasten erfreuen sich diese elektronischen Bildschirmtätigkeiten bei mir jahrzehntelanger täglicher vielstündiger Hingabe.

    Also: Have you played ATARI today?

  7. Pingback: Frank Feil

  8. Pingback: Kromonos

  9. Atari ist für mich der Inbegriff für Oldschool und der Beginn des Konsolenzeitalters, wenn ich da an meinen ersten denke (7800) wird mir ganz warm ums Herz 🙂 …. könnte ich heute in den Allerwertesten beissen das ich ihn verkauft habe.

  10. Pingback: Christian

  11. Pingback: Frank Feil

  12. Pingback: Tabea Kohn

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.