Abonauten: Gin-Abo jetzt bei Kickstarter sichern

Abonauten Gin-Abo Start-up

Ich finde es immer wieder spannend, zu beobachten, wie sich der Gin-Markt entwickelt. Der Hype um das Getränk hat in den vergangenen Jahren dazu geführt, das fast jede Woche ein neuer Gin in den Handel kommt. In Supermärkten, in denen bislang der Gordon’s London Dry Gin das Maß aller Dinge darstellte, findet man plötzlich Monkey 47, Hendrick’s – und immer häufiger auch unbekannte Marken.

Weltweit gibt es inzwischen weit mehr als 1.000 verschiedene Gins. Da fällt es schwer, den Überblick zu behalten. Zudem ist das Ausprobieren neuer Gin-Sorten mit unter ein teurer Spaß, da gerade die Gins aus den kleineren Manufakturen häufig bei 30 bis 70 Euro pro Flasche liegen.

Abonauten wollen Gin-Genießer ansprechen

Um die Gin-Sorten dieser Welt für uns alle erlebbar zu machen haben sich zwei Gin-Liebhabern aus Oberbayern zu einem Start-up zusammengeschlossen, das sich Abonauten nennt. Überraschung: Es geht um ein Gin-Abo.

Mehr über die Idee erfahrt ihr im Video:

Das Konzept ist schnell erklärt: Ihr erhaltet immer am ersten Donnerstag des Monats eine Box mit drei verschiedenen Gins (jeweils 0,1 Liter) für ein ganz persönliches Tasting. Zum Start wird es Abonnements mit drei, sechs oder zwölf Monaten Laufzeit (keine Kündigung nötig) sowie ein flexibles, monatlich kündbares Abo namens Gin Flex geben.

Je nach Laufzeit des Abos bewegen sich die Preise zwischen 29,90 Euro und 37,90 pro Monat. Wer sparen möchte, kann die Kickstarter-Kampagne unterstützen, bei der es aktuell folgende Specials gibt:

  • Einzelbox (Gin Single) für 20 statt 39,90 Euro
  • 3-Monats-Abo (Gin 3) für 80 statt 113,70 Euro
  • Jahresabo (Gin 12) für 250 statt 360 Euro

Der Versand der ersten Box erfolgt am 5. Oktober 2017. Ich werde berichten! 😉

Veröffentlicht von Frank Feil

Blogger aus Leidenschaft seit über 12 Jahren. Ist selbstständig und macht irgendwas mit Social Media. Liebt das Reisen und guten Gin. Baut zur Zeit ein Haus.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.