Warum für mich ein iPad / Tablet ohne 3G sinnlos ist

Schon beim ersten iPad war für mich klar: ohne 3G macht die ganze Sache für mich überhaupt keinen Sinn. Keine Frage, wer ein Tablet nur kauft, um es in den eigenen vier Wänden zu nutzen, um auf dem Sofa kurz die E-Mails zu checken oder im Bett noch einen Film zu schauen, der kann getrost auf 3G beziehungsweise LTE verzichten.

Für mich ist das iPad allerdings ein mobiles Arbeitsgerät, das ich unterwegs nutze. Dabei schätze ich eben nicht nur die extrem lange Akkulaufzeit des iPads, sondern auch die Tatsache, dass ich immer und überall – sofern das Netz von o2 mitmacht – über 3G aufs Internet zugreifen kann.

Die Argumentation, dass man doch ein Smartphone zum Tethering nutzen, sprich einen mobilen Hotspot erstellen kann, ist für mich nicht nachvollziehbar. In dem Moment, in dem ich morgens mit geladenem iPhone und iPad aus dem Haus gehe und weiß, dass ich den ganzen Tag unterwegs bin, begleitet mich ohnehin schon das flaue Gefühl, dass der Akku des iPhones den Tag nicht übersteht. Ich werde einen Teufel tun und dieses dann auch noch zum Tethering nutzen, so dass es schon nach zwei Stunden den Geist aufgibt. Und sowieso: wenn ich mit einem Tablet unterwegs Dinge erledigen möchte, dann aktiviere ich doch nicht jedes Mal erst noch auf dem Smartphone den mobilen Hotspot.

Tethering mag eine Notlösung für all diejenigen sein, die ihr Tablet primär zu Hause nutzen, aber wer ein Tablet hat, um damit mobil zu arbeiten, kommt um 3G/LTE nicht herum.

Veröffentlicht von Frank Feil

Blogger aus Leidenschaft seit über 12 Jahren. Ist selbstständig und macht irgendwas mit Social Media. Liebt das Reisen und guten Gin. Baut zur Zeit ein Haus.

13 Kommentare

  1. Pingback: Frank Feil

  2. Pingback: iPad 2 3G

  3. Ich habe mich explizit gegen die 3G Version entschieden um nicht ständig der Versuchung zu erliegen „mal eben schnell“ etwas im Internet zu machen. Wenn ich normal arbeite habe ich zu Hause oder im Office WLAN. Wenn ich aber mal in Ruhe etwas erledigen will (was in der Regel kein Internet Zugang erfordert), wie z.B. längere eMails schreiben, MindMaps zeichnen, Blog Posts vorbereiten etc. dann ist dieser erzwungene Offline-Modus gar nicht so schlecht. Für den Fall der Fälle benutze ich dann in der Tat das Tethering.

    Hat also beides Vor- und Nachteile 😉

    • Ok, das ist natürlich dann eine Strategie, die dahinter steckt und macht natürlich auch Sinn. Aber wenn du diese 24/7-Erreichbarkeit gewährleistet haben willst, hat eben das 3G seinen Vorteile 🙂

  4. Bei mir ist die Sache etwas anders gelagert: bei meinem iPad reicht WLAN. Es kommt hauptsächlich in dem von Dir am Anfang des Beitrags beschriebenen Szenario zum Einsatz (Couch/ Bett/ Hotelzimmer etc). Allerdings kann ich bei 7-Zoll Geräten nicht auf 3G verzichten. Das ist das Format meiner Wahl, wenn ich unterwegs bin. Und wenn ich das Gerät z.B kurz mal in der Bahn aus der Tasche ziehen will, habe ich keinen Bock erst zu tethern. Aus diesem Grund habe ich auch noch nicht beim N7 zugeschlagen (…obwohl ich das teil sonst schon ganz cool finde).

  5. Sehe ich genau so. Verstehe auch die Leute nicht, die immer auf diesem Tethering rumreiten. Es macht einfach keinen Spaß jedas mal das Handy raus zu holen wenn ich auf dem Tablet Internet möchte. Dann kann ich auch gleich mit dem Handy sufen und habe keinen Voreil vom Tablet.
    Komischerweise verstehen das im Android bereich die Hersteller nicht. Siehe Nexus 7. Tolles Gerät, aber das gibt es bis jetzt noch nicht mit 3G. Wenn, dann kommen die Tablets mit 3G immer erst 6 Monate später raus. Traurig.
    Ich kaufe mir kein Tablet mehr ohne 3G.

    • Gerade beim Nexus7 hat das viel mit dem Preis zu tun, aber grundsätzlich hast du recht. Wie ich in der Diskussion bei Google+ gemerkt habe, gibt es aber auch ziemlich viele, die das anders sehen, als wir 😉

  6. Pingback: Gilly

  7. Pingback: Daniil M.

  8. Pingback: tblt.de

  9. Pingback: Review: Google (ASUS) Nexus 7 | Blogkollektiv.net

  10. Pingback: iPad mini Wi-Fi + LTE: US-Auslieferung beginnt in 5 Tagen – andere Länder müssen warten

Schreibe einen Kommentar zu Frank Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.